volver


  Seite 02: Des Kaisers neue Kleider (Los vestidos nuevos del emperador)



deutscher Text   Texto  español        
 

"Das wären ja prächtige Kleider", dachte der Kaiser, "wenn ich solche hätte, könnte ich ja dahinter kommen, welche Männer in meinem Reiche zu dem Amte, das sie haben, nicht taugen, ich könnte die Klugen von den Dummen unterscheiden! Ja, das Zeug muss sogleich für mich gewebt werden!" Er gab den beiden Betrügern viel Handgeld, damit sie ihre Arbeit beginnen sollten. Sie stellten auch zwei Webstühle auf, taten, als ob sie arbeiteten, aber sie hatten nicht das geringste auf dem Stuhle. Trotzdem verlangten sie die feinste Seide und das prächtigste Gold, das steckten sie aber in ihre eigene Tasche und arbeiteten an den leeren Stühlen bis spät in die Nacht hinein. "Nun möchte ich doch wissen, wie weit sie mit dem Zeuge sind!", dachte der Kaiser, aber es war ihm beklommen zumute, wenn er daran dachte, dass keiner, der dumm sei oder schlecht zu seinem Amte tauge, es sehen könne. Er glaubte zwar, dass er für sich selbst nichts zu fürchten brauche, aber er wollte doch erst einen andern senden, um zu sehen, wie es damit stehe. Alle Menschen in der ganzen Stadt wussten, welche besondere Kraft das Zeug habe, und alle waren begierig zu sehen, wie schlecht oder dumm ihr Nachbar sei.

 

-¡Deben ser vestidos magníficos!-pensó el emperador, -si los tuviese, podría averiguar qué funcionarios de mi reino son ineptos para el cargo que ocupan, podría distinguir alos listos de los tontos. Sí, que se pongan enseguida a tejer la tela.-

Dio a los dos pícaros un buen adelanto, para que empiecen su trabajo. Ellos montaron dos telares y simularon que trabajaban; pero no tenían nada en la máquina. A pesar de ello, exigieron las sedas más finas y el oro de mejor calidad, que se embolsaron y seguían trabajando en los telares vacíos hasta muy entrada la noche.

-Me gustaría saber si avanzan con la tela,- pensó el emperador, pero se sentía angustiado al pensar que ninguno que fuese estúpido o inepto para su cargo podría verlo. No es que temiera por sí mismo, pero, por si acaso, prefería enviar primero a otro, para ver de cómo andaban las cosas.

Toda la gente de la ciudad sabía de la particular virtud de aquella tela, y todos estaban deseosos de ver lo tonto o inútil que era su vecino.


Vokabular  
dahinter kommen = averiguar
der Kluge = el inteligente
der Dumme = el tonto
das Handgeld, der Vorschuss = el adelanto
der Webstuhl = el telar
bis spät in die Nacht hinein = hasta muy entrada la noche
beklommen zumute sein = sentirse angustiado


volver

contacto pie de imprenta declaración de privacidad