volver


  Seite 16: Tischlein deck dich, Goldesel und Knüppel aus dem Sack



deutscher Text Texto  español
 

Der Gesell dankte ihm, hing den Sack um, und wenn ihm jemand zu nahe kam und auf den Leib wollte, so sprach er:"Knüppel, aus dem Sack!", alsbald sprang der Knüppel heraus und klopfte einem nach dem andern den Rock oder das Wams gleich auf dem Rücken aus und wartete nicht erst, bis er ihn ausgezogen hatte; und das ging so geschwind, daß, eh' sich's einer versah, die Reihe schon an ihm war. Der junge Drechsler langte zur Abendzeit in dem Wirtshaus an, wo seine Brüder betrogen worden waren. Er legte seinen Ranzen vor sich auf den Tisch und fing an zu erzählen, was er alles Merkwürdiges in der Welt gesehen habe. "Ja", sagte er, "man findet wohl ein ,Tischchen deck dich', einen ,Goldesel' und dergleichen, lauter gute Dinge, die ich nicht verachte, aber das ist alles nichts gegen den Schatz, den ich mir erworben habe und mit mir da in meinem Sack führe." Der Wirt spitzte die Ohren:"Was in aller Welt mag das sein?", dachte er, der Sack ist wohl mit lauter Edelsteinen angefüllt; den sollte ich billig auch noch haben, denn aller guten Dinge sind drei.

Als Schlafenszeit war, streckte sich der Gast auf die Bank und legte seinen Sack als Kopfkissen unter.

  El oficial le dio gracias, y se puso de espalda su saco, y si alguien le arrimaba demasiado y quería tocarle dijo: "¡palo, fuera del saco!" y enseguida el palo saltó del saco y se ponía a limpiar la ropa de la gente sin que tuviesen tiempo de quitársela, y todo eso ocurrió tan rápido que le tocó al siguiente antes de darse cuenta.

Una noche el joven tornero llegó a la misma posada donde se habían robado a sus hermanos, colocó su saco delante de sí en la meso y se puso a contar de las curiosidades que había visto en el mundo.
-Si- dijo, -uno puede encontrar una mesa mágica, un asno que te da oro y cosas parecidas, cosas buenas, y me hallo muy lejos de despreciar; pero todo esto no vale nada en comparación del tesoro que llevo yo en mi saco.-
El posadero enderezaba las orejas.
-¿Qué podrá ser?- pensaba por sí, -sin duda, du saco está lleno de piedras preciosas; me gustaría unirselo al asno de oro y a la mesa mágica, pues todas las cosas buenas entran por tres.
A la hora de dormir, el muchacho se echó en el banco y se puso el saco debajo de la cabeza a manera de almohada.

Vokabular  
der Ranzen = la mochila (aquí: el saco)
Merkwürdiges = curiosidades
verachten = despreciar
die Schlafenszeit = la hora de dormir
das Kopfkissen = la almohada


volver

contacto pie de imprenta declaración de privacidad